NTFS schreiben in Mac OS X via ntfs-3g (mit Homebrew installiert)

Um auf NTFS Dateisysteme in Mac OS X schreiben zu können, kann man ntfs-3g installieren. Zunächst installiert man die Abhängigkeit FUSE for macOS und anschließend direkt ntfs-3g.

brew cask install osxfuse
brew install ntfs-3g

Hierbei schlägt bei mir der brew link Schritt fehl, sodass ich den mkntfs-Befehl nicht im Pfad habe. Aber das ist okay für mich, weil mein USB-Stick schon mit NTFS formatiert ist.

Als nächstes darf man in Windows-Manier erstmal neustarten.

Nach dem Neustart kann endlich ein USB-Stick, der mit NTFS formatiert ist, gemountet werden:

sudo mkdir /Volumes/NTFS
sudo umount /dev/disk2s1
sudo /usr/local/Cellar/ntfs-3g/2017.3.23/bin/ntfs-3g /dev/disk2s1 /Volumes/NTFS -olocal -oallow_other

Der erste Befehl erstellt das Zielverzeichnis, wo der USB-Stick eingehangen werden soll. Danach wird der automatisch eingehangene, nur lesbare USB-Stick ausgehangen und schließlich mit dem dritten Befehl beschreibbar unter das Zielverzeichnis eingehangen. Doch dann kommen diverse Popups bzgl. der Sicherheitseinstellungen, die auf Risiken hinweisen.

Durch die klickt man sich und erlaubt ntfs-3g.

Schließlich wiederholt man den letzten Befehl und hat nun unter dem Pfad /Volumes/NTFS den USB-Stick zum Beschreiben eingehangen.

sudo /usr/local/Cellar/ntfs-3g/2017.3.23/bin/ntfs-3g /dev/disk2s1 /Volumes/NTFS -olocal -oallow_other

Wenn man den USB-Stick automatisch eingehangen haben möchte, sobald man einen USB-Stick einsteckt, muss man in den Recovery-Modus booten und der Anleitung folgen.