XBMC/Kodi: Fehler in ArtworkRotationThread [Erno-2] Name or service not known

1 kommentar

Nach dem Hochfahren von Raspbmc erhielt ich breits in der XBMC 13-er Version sowie auch in der 14-er, nach dem Update auf Kodi, immer noch folgendes Popup mit der Fehlermeldung:

Weiterhin gab es immer wieder Notifications in der rechten unteren Ecke bzgl. fehlgeschlagener Serververbindungen, die aber nach einiger Zeit verschwinden.
Da man die immer wegdrücken muss und das ziemlich nervig ist, habe ich nach einer Lösung des Problems gesucht. Im Logfile, in ~/.kodi/temp/kodi.log sah das ganze so aus, was wohl nur die verschwindenen Notifications in der Ecke unten rechts beschreibt:

Durch ein bisschen googlen kommt man dann u.a. auf diese Seite:
http://forum.kodi.tv/showthread.php?tid=210375&pid=1853202#pid1853202
Hier wird beschrieben, dass man nur das Video Addon XBMB3C deaktivieren muss. Dazu hangelt man sich in Kodi wie folgt durch das Menü ausgehend vom Startbildschirm:

  • Optionen
  • Einstellungen
  • Addons
  • Aktivierte Addons
  • Video Addons
  • MediaBrowser
  • Deaktivieren

Man findet das Video Addon XBMB3C also unter dem Namen MediaBrowser. Nach dem Deaktivieren und einem Neustart ist die Fehlermeldung Geschichte.

Mit Profile-Cleaner die Luft aus den Browserdatenbanken lassen

1 kommentar

Inspiriert von demayas Post zum Profile-Cleaner habe ich den nun mal auf meine Firefox-Profile losgeglassen. Da er zum Vergleich aufgerufen hat, veröffentliche ich hier mein Ergebnis.

Ich habe fast 50 MB gewonnen! Wow! Das hat sich gelohnt, wobei es sicherlich auch mit an meinen zwei Profilen liegt. Die Installation vom Profile-Cleaner war schnell erledigt und kann unter Arch Linux mit

durchgeführt werden.

rsync zu bestimmtem SSH Port

2 kommentare

Wenn man Daten via rsync zu einem Zielrechner synchronisieren möchte, der nicht auf dem Standard-SSH-Port 22 lauscht, muss man das rsync Kommando etwas anpassen. Der Ausschnitt aus der man page von rsync, der verrät wie es geht:

Man kann also den Port wie folgt angeben:

Mit diesem Kommando wird die Datei daten auf den Zielrechner kopiert, dessen SSH Daemon auf Port 12345 lauscht.

systemd: coredumps are no longer sent to the journal by default. To re-enable:

1 kommentar

Gerade beim Update wieder an mir vorbeigescrollt und hier festgehalten für später:

Weitere logcheck Regeln für amavisd-new, dovecot und postfix unter Debian Wheezy

3 kommentare

Ich habe soeben wieder logcheck in Betrieb genommen und erst einmal die paar folgenden, weiteren Regeln hinzugefügt bzw. bestehende leicht modifiziert.

Updated 07.05.14
Updated 08.05.14
Updated 26.05.14
Updated 27.06.14 (also added movim logcheck rules)